Suche
  • Daniela Pusch

Writers Room in London

Aktualisiert: März 29

Kaum ist die 1. Staffel der Audiobook-Serie geschrieben (wenn auch noch nicht im "Kasten"), da geht es schon ans Plotten für die 2. Staffel. Und weil unsere Handlung in London spielt, verlegten wir den Writers Room einfach kurzerhand und mieteten uns ein geräumiges Apartement in North Ealing, nicht weit von der City entfernt, mit einem Tisch, der groß genug ist, um mit 3 Laptops dran zu arbeiten und weißen Wänden für unsere - Postits!



Dieses Mal hatten wir nur 3 Tage Zeit, um die 2. Staffel zu plotten und auf Location-Scouting für Schauplätze zu gehen, d.h. der Zeitplan war knapp und wir legten sofort los. Selbst in der U-Bahn und beim Verpflegung-Kaufen in dem polnischen Supermarkt um die Ecke diskutierten wir weiter und wälzten Ideen, verwarfen sie wieder und schmiedeten Pläne für unsere Figuren.

Abends ging es dann los in die City, die Sonne war bereits am Untergehen und wir landeten genau zum richtigen Zeitpunkt an der Tower-Bridge, um das Farbspektakel zu bestaunen.










Aber wir waren nicht zum Sightseeing da, also wurde am nächsten Tag weiter geplottet, gesponnen und ausgedacht, rund um die Uhr, beim Essen, schlafen und U-Bahn fahren.

Londons Underground fährt nicht gerade leise und die Einheimischen müssen uns für verrückt gehalten haben, wie wir über unseren Notizen im Handy gebeugt über Midpoints und Wendepunkte diskutierten, aber das hielt uns nicht auf (der laute Geräuschpegel der Schienen auf manchen Streckenabschnitten schon.)


Britanniens Hauptstadt ist natürlich vollgepackt mit Historie und enthält Inspiration für dutzende von möglichen Handlungssträngen, daher fiel es uns nicht schwer, einen Spannungsbogen für Staffel 2 zu finden (und einen Teil für Staffel 3 gleich mit). Stoff genug haben wir jedenfalls, diese Serie noch eine ganze Weile am Laufen zu halten.





Zwischendurch rauchten auch mal die Köpfe, kein Wunder, dass Lara Lorenz an diesem Schaufenster voller Köstlichkeiten nicht vorbei konnte. Sie musste uns jedenfalls nicht lange überreden, im Grand Café Concerto einzukehren und Kaffee, Scones, Waffeln und heiße Schokolade zu bestellen.



Trotz der knappen Zeit haben wir es geschafft, einige der Highlights von London zu sehen, und einige der Locations, die in unserer Serie vorkommen werden, zu erkunden. Da das aber alles noch geheim ist, enthalte ich euch diese Bilder natürlich vor (wir wollen ja nicht zu viel verraten).

London ging jedenfalls viel zu schnell vorbei. Eine ganze Serienstaffel ist halt nicht mal so nebenbei geplottet und wir haben wirklich jede verfügbare Minute genutzt. Am letzten Abend wurde in Chinatown in Soho feierlich der abgeschlossene Plotplan begossen, während unser charmanter, chinesischer Kellner uns mit seinen schrägen Geschichten über Flugcockpits (?) zum Lachen brachte. Jedenfalls glaube ich, dass er von Flugzeugen sprach, sein Akzent machte es etwas schwierig, ihm zu folgen.


Londons Bevölkerung ist bunt, und wir haben so manchen schrägen Vogel oder Dandy auf der Straße gesehen, die wir in Geschichten einbauen könnten. Dabei waren die Londoner stets freundlich und höflich, wenn wir dummen deutschen Touristen wieder einmal auf der rechten Straßenseite gegen den Strom liefen oder uns beinahe verirrten. Aber Ann-Kathrin Karschnik + google maps führten uns letztendlich immer heil zu allen unseren Zielorten.





Am Harry Potter Shop konnten wir dann wohl alle nicht vorbei.


Ein spannender und intensiver Writers Room in London ist beendet und das Schreiben der 2. Staffel kann beginnen!

Diesemal mit straffem Zeitplan in den nächsten Wochen, also auf zurück an die Tasten.



0 Ansichten

© 2016 by Copywriter CV. Proudly created with Wix.com

  • Instagram Social Icon
  • facebook-square